Auenbiotop Ilvese

Artenschutz und Biotopentwicklung

Auenbiotop Ilvese

Beschreibung:

Für eine Kiesabgrabung in Windheim wurde eine Kompensationsmaßnahme erforderlich. Dabei wurde eine in den Ilvese auf einer Weserwiese befindliche Geländemulde so verstärkt, dass sich flache Tümpel bilden konnten, die sich in Verbindung mit Schilfröhricht und Flussweiden zu einem wertvollen Auenbiotop entwickeln konnten.

Brutröhren in einer angelegten Steilwand deuten auf die Nutzung wahrscheinlich von Eisvögeln hin