Fa. Ferdinand Wesling

Rohstoffe

Kieswerke Ferdinand Wesling GmbH & Co. KG

Zum Thema Sand- und Kiesabbau allgemein

Das Büro o.9 beschäftigt sich seit 1988 mit der Entwicklung von Rohstoff-Abbaugebieten mit dem Schwerpunkt Sand und Kies und der Einbindung dieser Abbaustätten in die umgebende Landschaft. Das komplexe Aufgabengebiet reicht von

  • Änderungen von Raum- und Regionalplänen
  • Durchführung von Umweltverträglichkeitsstudien
  • Beauftragung und Betreuung von Sondergutachten
  • Abbauplanung
  • Renaturierungsplanung

Mit dem Abbau mineralischer Rohstoffe sind häufig Nutzungskonflikte verbunden. Die Freilegung des Grundwassers, die Veränderung der Oberflächenform und der Verlust von Flächen und Böden als Lebensraum für Tiere und Pflanzen der Agrarlandschaften und als Produktionsraum für die Landwirtschaft sind die wichtigsten Konfliktfaktoren.

Gleichzeitig bieten renaturierte Abgrabungsstätten die Chance, als Inseln in einer immer intensiver genutzten Kulturlandschaft einen Beitrag für den Erhalt der Artenvielfalt zu leisten. In ortsnahen Gebieten bietet sich auch die Folgenutzung als Erholungsgebiet. Dabei kann die stille Erholung mit Angeln, Spazierengehen und Naturbeobachtung als auch eine intensivere Erholung mit Baden, Surfen und Bootsfahren je nach Standort im Vordergrund stehen.

Planungsleistungen:

Für die Fa. Wesling wurden die Nassabbaustätten in Petershagen-Ilse und und in Schneeren (Region Hannover) entwickelt und betreut. Es haben sich hochwertige Biotope entwickelt – so kommt auf dem Abbaugelände in Windheim das einzige Kreuzkrötenvorkommen im Stadtgebiet von Petershagen vor. Zudem wurden Trockenabgrabungen in Oyle, Rehburg, Hagenburg, Hagen und Eilvese beplant.

Auftraggeber:

Ferdinand Wesling GmbH & Co. KG
Hannoversche Str. 23
31547 Rehburg-Loccum